Profitieren Sie von unserer Business-Vision

Profitieren Sie von unserer Business-Vision

isw will sein Wissen und Können einsetzen, um Sinn und Nutzen für den Interessenten und späteren Mandanten zu stiften. Wir wollen Unternehmern, Unternehmungen und Privatpersonen Möglichkeiten und Chancen aufzeigen, sich jenseits der eigenen Landesgrenzen Deutschland und Schweiz zu betätigen.

Dies verbinden wir mit der Formel

isw = innovativ, strategieorientiert, wertschöpfend

Die neutrale und umfassende Beratung und Unterstützung sowie Prüfung der Realisierbarkeit von Wünschen oder Plänen nach einem "Going Switzerland" oder "Going Germany" ist unser Alleinstellungsmerkmal

 

 

Deutsche Unternehmen und Private werden umworben mit Angeboten, in die Schweiz zu kommen. Was macht isw anders, als andere und worin sehen Sie eine bessere Chance, erfolgreicher zu sein?

Zunächst ist isw nicht auf einer Einbahnstrasse "Richtung Schweiz" unterwegs. Schweizer und deutschen Unternehmern und Unternehmen vermittelt isw z.B. entsprechende Verbesserungen des eigenen Marktauftritts oder einen Markteintritt, vermittelt Joint Ventures und Privatpersonen erhalten Beratung ihren Wünschen oder Plänen gemäss.

Im Vordergrund stehen also nicht alleine Unternehmensgründungen, Ansiedlungen, Wohnsitznahmen mit Zielrichtung Schweiz, sondern ebenso die gleichen Beratungsfelder mit Zielrichtung Deutschland. Auch das ist Wirtschaftsförderung, fördert die Wirtschaftsbeziehungen.

 

 

Wie geht isw dabei vor?

Wir haben dazu einen Stufenplan entwickelt, der aus vier Phasen besteht.

"Going Switzerland" oder "Going Germany" in vier Schritten:
1 Kostenlose Orientierungsberatung: Grundlagen vermitteln, Bedarf klären
2 Klärungsphase: Individuelle Analyse, bedarfsgerechte Lösungsvorschläge
3 Strategiephase: Auswahl der optimalen Problemlösung
4 Realisierungsphase: Begleitung bei der Realisierung

In der ersten Phase kann der Interessent unsere kostenlose Halbtagesberatung in Anspruch nehmen. Wir erkennen dann aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, ob der Wunsch nach Veränderung in die Schweiz oder nach Deutschland zu realisieren ist. Am Ende entscheidet der Interessent, ob isw einen Kontakt zur entsprechenden Wirtschaftsförderungsstelle in CH oder D vermitteln soll oder ob er eine weitere, tiefergehende Beratung durch isw wünscht.

In der zweiten, dritten und vierten Phase folgen die Klärung, d.h. bedarfsgerechte Lösungsvorschläge, die hieraus zu entwickelnde Strategie und danach die Realisierung.

Patent- oder fertige Kochbuchrezepte dafür gibt es nicht und für spezielle Mandantenanforderungen steht unser Netzwerk mit ausgewiesenen Spezialisten zur Verfügung.

 

 

Das hört sich alles nach einer längeren und teilweise komplizierten Prozesskette an und vor allem nach viel Arbeit für den Mandanten, aber insbesondere auch für isw. Was kostet das alles?

Gerade weil es keine Patentrezepte gibt, ist jede Prozesskette mandantenspezifisch zu kalkulieren.
Dazu muss der Bedarf des Mandanten genauestens bekannt sein. Dies ergibt sich i.d.R. am Ende der Phase 1 unseres Stufenmodells. Ggf. wird in einer vertiefenden Gesprächsrunde ein Pflichtenheft für die Projektzusammenarbeit entwickelt. Der KMU-Unternehmer hat sehr oft kein allzu grosses Budget für diese Beratung. Er benötigt sie aber, um sicher zu gehen, dass auf dem Weg zum Ziel keine finanziellen Überraschungen auf ihn zukommen, die sich negativ auf das Projekt auswirken oder es sogar zunichte machen.

Gute Leistung kostet etwas, aber die Honorare bleiben im Rahmen des für den Mandanten Zumutbaren. Der Mandant weiss zu Beginn der Zusammenarbeit, welche Kosten ihm dafür entstehen.

 


Wie kann der Mandant sicher sein, gute Leistung für gutes Geld zu bekommen, damit sein Projekt schlussendlich erfolgreich realisiert wird?

isw empfiehlt dem Interessenten bereits beim Erstgespräch seinen eigenen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Consultant hinzuzuziehen. Das stärkt einerseits das aufzubauende Vertrauensverhältnis, andererseits fördert dies auch die Zusammenarbeit mit isw während des Projekts, einfach weil die tätigen Spezialisten die "gleiche Sprache" sprechen.

Für besonders wichtig hält isw auch das Angebot an den Mandanten, auch nach der Realisierung seines Vorhabens für ihn tätig zu bleiben. Dies kann sporadisch auf Anforderung, regelmässig oder auch projektbezogen vereinbart werden.

 

 

Wenn ich mich z.B. für einen Plan "Richtung Schweiz" interessiere, welche Unterstützungsangebote hat isw für mich bereit?

Zunächst wird in der kostenlosen Beratung festgestellt, ob sich nähere Untersuchungen der unternehmensspezifischen Gegebenheiten lohnen. Und zwar für den Unternehmer oder die Privatperson gleichermassen.

Kommen wir gemeinsam zu dem Ergebnis, dass das beabsichtigte Projekt eine gute Chance zur Realisierung besitzt, dann steht es dem Interessenten frei, zu entscheiden, ob er direkt mit der für ihn infrage kommenden Wirtschaftsförderungsstelle zusammenarbeiten will oder ob er isw ins Boot nimmt.

Im ersteren Falle nennen und/oder vermitteln wir dann den entsprechenden Kontakt und die Arbeit ist danach für isw getan.

Wenn eine Zusammenarbeit mit isw gewollt ist, wird der Interessent zum Mandanten von isw und wir arbeiten anhand des Stufenplans, ggf. modifiziert auf die Mandantenverhältnisse zugeschnitten zusammen. Unser umfassendes Leistungsangebot ist in unserer Homepage dargestellt.

 

 

Das Thema "tiefe Steuern in der Schweiz " erwähnt isw nicht, warum nicht?

Man kann mit dem alleinigen Thema Steuern niemanden mehr in die Schweiz locken, das ist vorbei, auch wenn es immer wieder seitens Schweizer Wirtschaftsförderungen propagiert wird.

Steueroptimierung aber ist eine andere und auch völlig legale Angelegenheit. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten dazu. Der Kanton Nidwalden bietet auch hier sehr gute Optimierungschancen.

Viel wichtiger als das Thema Steuern sind unternehmerische Forderungen nach Planungssicherheit i.S. einer zukunftsfähigen Unternehmensstrategie, nach gut ausgebildeten Fachkräften, nach Qualitätsarbeit trotz geringerer Lohnnebenkosten und nicht zuletzt nach mehr unternehmerischem Freiraum und weniger Bürokratismus. Solche Werte z.B. lassen das reine Steuerthema weit hinter sich.

Zusammenfassend aus isw-Sicht: unser Alleinstellungsmerkmal, einerseits aus einer umfassenden Beratung und Vorprüfung nach Machbarkeit der Wünsche des Interessenten, und andererseits durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Mandanten und den entsprechenden Wirtschaftsförderungen sorgt für "win-win"-Effekte, einen relativ kurzen Projektablauf und einen günstigen Kostenrahmen.

Diese Beratung und Unterstützung bieten wir Interessenten aus Deutschland und der Schweiz an.

Als Spezialist für umfassende Beratungen i.S. von "Going Switzerland" und "Going Germany" ist isw Kompetenz- und Qualitätsführer solcher Dienstleistungen.

Nutzen Sie unsere kostenlose Orientierungsberatung (bis zu 4 Stunden):
Kontaktieren Sie uns oder rufen Sie uns an: 0049 - (0)621 - 41098 - 51


isw Institut für Schweizer Wirtschaftsbeziehungen - iswch.de
 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden