Von der Repräsentanz Wirtschaftsförderung Kanton Nidwalden im Jahre 2003 zu isw im Jahre 2010

Von der Repräsentanz Wirtschaftsförderung Kanton Nidwalden im Jahre 2003 zu isw im Jahre 2010

Gute Gründe für diesen Wandel:

  • im verstärkten Wettbewerb der Schweizer Kantone kann eine rein ehrenamtlich agierende Repräsentanz nur noch eine Aussenseiterrolle spielen
  • auf den "Zielmärkten", den deutschen Bundesländern, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz ist ein sehr starker Wettbewerb zu verzeichnen, der teilweise mit hohem finanziellen Aufwand betrieben wird
  • erfolgreiche Wirtschaftsförderung muss heute ganzheitlich betrieben werden. Es gilt alle notwendigen Voraussetzungen im geschäftlichen und privaten Umfeld für eine erfolgreiche Strategie zu prüfen, ggf. umzugestalten und in eine operative Umsetzung einmünden zu lassen.

 

Fazit:

Die Repräsentanz Wirtschaftsförderung Kanton Nidwalden ist innerhalb des isw neu professionell aufgestellt und die "verlängerte Werkbank" der Wirtschaftsförderung Nidwaldens.

Während im Fokus Schweizer Wirtschaftsförderung vorwiegend dortige Firmenansiedlungen, Neugründungen, Wohnsitzverlagerungen stehen, ist isw in zwei Richtungen tätig:

  • Schweizer Unternehmer, Unternehmungen und Privatpersonen erhalten die ebenso Beratung und Unterstützung zu einem geplanten "Going Germany".
  • Zusammen mit einem Partner-Netzwerk, bestehend aus branchenverschiedenen Spezialisten, bietet isw Interessenten aus Deutschland und der Schweiz mit gezielter Beratung und Hilfestellung, wenn notwendig mit Fachgutachten unterlegt, damit grenzüberschreitende Pläne strategisch aufgestellt und operativ optimal umgesetzt werden können.
  • Deutsche Interessenten erwartet in Nidwalden ein Standort mit Perspektiven
  • Zentrale Lage mit bester Anbindung im Strassen- und Luftverkehr, hohe Lebensqualität,
  • hervorragende Bildungseinrichtungen und Freizeitmöglichkeiten
  • Innovationen nicht nur wegen der allgemeinen Rahmenbedingungen für innovative Unternehmen, sondern insbesondere auch wegen der derzeit schweizweit einmaligen steuerlichen Vergünstigungen von Lizenzeinkünften
  • Steuersystem für Unternehmen und Privatpersonen ermöglicht eine Steueroptimierung, da Nidwalden den Vergleich mit anderen steuergünstigen Kantonen nicht zu scheuen braucht.
  • Kurze Wege zur Verwaltung gepaart mit so wenig Verwaltungsaufwand wie notwendig, ermöglichen effiziente Zusammenarbeit und schnelle Entscheidungen.
  • Das isw Institut Schweizer Wirtschaftsbeziehungen arbeitet eng mit der kantonalen Wirtschaftsförderung und ggf. anderen kantonalen Stellen und Unternehmervereinigungen zusammen. Gepaart mit der langjährigen Erfahrung der Repräsentanz sind dies beste Grundlagen für einen erfolgreichen Projektabschluss von Plänen deutscher und Schweizer Interessenten.
  • isw ist bundesweit, insbesondere aber auf den vorgenannten Zielmärkten tätig.

Nutzen Sie unsere kostenlose Orientierungsberatung (bis zu 4 Stunden):
Kontaktieren Sie uns oder rufen Sie uns an: 0049 - (0)621 - 41098 - 51


isw Institut für Schweizer Wirtschaftsbeziehungen - iswch.de
 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden